Chat with us, powered by LiveChat

Wie Du NIE vom Alkohol loskommst: Eine Anleitung!

Wie Du NIE vom Alkohol loskommst: Eine Anleitung!

Willkommen im Umkehr-Land

Hey, schön, dass du da bist! Ich hab heute was für dich, was auf den ersten Blick total verrückt klingt, aber glaub mir, es hat Hand und Fuß. Wir reden heute darüber, wie du mit 100%iger Sicherheit rückfällig wirst. Ja, richtig gehört. Klingt wie der schlechteste Ratschlag aller Zeiten, oder? Aber bleib dran, das wird spannend.

Die verrückte Idee: Erfolg durch Scheitern verstehen

Stell dir vor, ich würde dir jetzt sagen: „Ich zeig dir, wie du nie wieder vom Alkohol loskommst.“ Du denkst jetzt bestimmt: „Was soll der Quatsch?“ Aber genau hier wird's interessant. Wir alle kennen doch diese typischen Muster und Fallen, in die wir immer wieder tappen. Manchmal lernen wir neue Kniffe, manchmal fallen wir auf die Nase. Aber was, wenn wir das Ganze mal umdrehen?

Die Handstandmethode: Was Nicht Tun?

Ich bin über diesen Ansatz gestolpert, als ich was über Business und Erfolg gelernt hab. Klingt erst mal weit weg vom Thema Alkohol, aber hängt total zusammen. Der Typ, von dem ich das habe, Alex Hormozi, hat mal was Cooles gesagt: „Wenn du wissen willst, wie du gewinnst, find erst mal raus, wie du garantiert verlierst.“

Das Experiment: 10 Wege zum Rückfall

Und jetzt sind wir genau da, wo es für uns interessant wird. Denn wenn du genau definieren kannst, was dich zu 100% rückfällig macht, dann weißt du auch, was du auf keinen Fall tun solltest. Klingt logisch, oder?

Also, mach mal ein kleines Experiment mit mir: Setz dich hin und überleg dir 10 Dinge, die dich garantiert wieder zum Trinken bringen würden. Das können Sachen sein, die dich triggern, Stress, Angst, was auch immer. Schreib das mal auf, sei kreativ, mal dir die Szenarien richtig aus.

Umdrehen und Neuanfangen

Das Wichtige dabei ist, dass wir diese Punkte dann umdrehen. Also wenn du sagst: „Wenn alles zu viel wird, trinke ich“, dann ist das Gegenteil, dafür zu sorgen, dass es dir nicht zu viel wird. Das klingt jetzt vielleicht alles ein bisschen schwammig und schwierig, aber der Clou ist: Nimm dir jeden Punkt einzeln vor und überleg, was das genaue Gegenteil wäre.

Erste Schritte zur Veränderung

Ich sag's dir, wie's ist: Das wird am Anfang schwer. Du brauchst Disziplin, um diese Punkte umzusetzen. Aber der coole Teil kommt noch: Wenn du erst mal anfängst, kleine Erfolge zu erzielen, motiviert dich das weiterzumachen. Das ist wie eine Kettenreaktion in deinem Kopf. Und das Beste? Du musst nicht alles auf einmal ändern, sondern kannst Schritt für Schritt vorgehen.

Dein Weg, deine Erfolge

Ich hoffe, dieser Ansatz gibt dir einen kleinen Anstoß. Es geht nicht darum, einfach nur zuzuhören oder zu lesen, sondern wirklich was zu tun. Wenn du merkst, dass du was verändern kannst und tatsächlich Fortschritte machst, dann ist das der beste Lohn.

Also, mach die Liste, dreh die Punkte um und fang an, kleine Schritte zu machen. Und wenn du Bock hast, schreib mir gerne, wie's läuft. Wir sind hier alle im selben Boot, und ich freu mich über jeden, der es schafft, den Alkohol hinter sich zu lassen.

Bis zum nächsten Mal, bleib stark!

Diese Folge also Podcast hören? Kein Problem: 
Hier geht es zur Podcastfolge 184!


ÜBER DEN AUTOR

Autor

Dennis Kassel

Dennis hat selber über 22 Jahre getrunken, bis er 2019 endlich den Absprung geschafft hat. 
Aus seiner Geschichte wurde der Amazon Bestseller "Raus aus der Alkoholfalle", dann erblickte der "Nüchtern Betrachtet"-Podcast das Licht der Welt und seitdem hat Dennis tausende Menschen auf ihrem Weg begleitet und mit hunderten persönlich gearbeitet. 
Im Podcast erfährst Du jede Woche Freitag um 18 Uhr eine neue Sichtweise auf das Thema Alkoholsucht.

WEITERE BLOGARTIKEL

Wie Du NIE vom Alkohol loskommst: Eine Anleitung!

Wie Du NIE vom Alkohol loskommst: Eine Anleitung!

Willkommen im Umkehr-Land

Hey, schön, dass du da bist! Ich hab heute was für dich, was auf den ersten Blick total verrückt klingt, aber glaub mir, es hat Hand und Fuß. Wir reden heute darüber, wie du mit 100%iger Sicherheit rückfällig wirst. Ja, richtig gehört. Klingt wie der schlechteste Ratschlag aller Zeiten, oder? Aber bleib dran, das wird spannend.

Die verrückte Idee: Erfolg durch Scheitern verstehen

Stell dir vor, ich würde dir jetzt sagen: „Ich zeig dir, wie du nie wieder vom Alkohol loskommst.“ Du denkst jetzt bestimmt: „Was soll der Quatsch?“ Aber genau hier wird's interessant. Wir alle kennen doch diese typischen Muster und Fallen, in die wir immer wieder tappen. Manchmal lernen wir neue Kniffe, manchmal fallen wir auf die Nase. Aber was, wenn wir das Ganze mal umdrehen?

Die Handstandmethode: Was Nicht Tun?

Ich bin über diesen Ansatz gestolpert, als ich was über Business und Erfolg gelernt hab. Klingt erst mal weit weg vom Thema Alkohol, aber hängt total zusammen. Der Typ, von dem ich das habe, Alex Hormozi, hat mal was Cooles gesagt: „Wenn du wissen willst, wie du gewinnst, find erst mal raus, wie du garantiert verlierst.“

Das Experiment: 10 Wege zum Rückfall

Und jetzt sind wir genau da, wo es für uns interessant wird. Denn wenn du genau definieren kannst, was dich zu 100% rückfällig macht, dann weißt du auch, was du auf keinen Fall tun solltest. Klingt logisch, oder?

Also, mach mal ein kleines Experiment mit mir: Setz dich hin und überleg dir 10 Dinge, die dich garantiert wieder zum Trinken bringen würden. Das können Sachen sein, die dich triggern, Stress, Angst, was auch immer. Schreib das mal auf, sei kreativ, mal dir die Szenarien richtig aus.

Umdrehen und Neuanfangen

Das Wichtige dabei ist, dass wir diese Punkte dann umdrehen. Also wenn du sagst: „Wenn alles zu viel wird, trinke ich“, dann ist das Gegenteil, dafür zu sorgen, dass es dir nicht zu viel wird. Das klingt jetzt vielleicht alles ein bisschen schwammig und schwierig, aber der Clou ist: Nimm dir jeden Punkt einzeln vor und überleg, was das genaue Gegenteil wäre.

Erste Schritte zur Veränderung

Ich sag's dir, wie's ist: Das wird am Anfang schwer. Du brauchst Disziplin, um diese Punkte umzusetzen. Aber der coole Teil kommt noch: Wenn du erst mal anfängst, kleine Erfolge zu erzielen, motiviert dich das weiterzumachen. Das ist wie eine Kettenreaktion in deinem Kopf. Und das Beste? Du musst nicht alles auf einmal ändern, sondern kannst Schritt für Schritt vorgehen.

Dein Weg, deine Erfolge

Ich hoffe, dieser Ansatz gibt dir einen kleinen Anstoß. Es geht nicht darum, einfach nur zuzuhören oder zu lesen, sondern wirklich was zu tun. Wenn du merkst, dass du was verändern kannst und tatsächlich Fortschritte machst, dann ist das der beste Lohn.

Also, mach die Liste, dreh die Punkte um und fang an, kleine Schritte zu machen. Und wenn du Bock hast, schreib mir gerne, wie's läuft. Wir sind hier alle im selben Boot, und ich freu mich über jeden, der es schafft, den Alkohol hinter sich zu lassen.

Bis zum nächsten Mal, bleib stark!

Diese Folge also Podcast hören? Kein Problem: 
Hier geht es zur Podcastfolge 184!


Schau Dir jetzt das neue gratis Webinar an:

Wie Du die Alkoholsucht dauerhaft hinter Dir lässt – mit erprobten Strategien, ohne das Gefühl des Verzichts und ohne die ständige Sorge vor Rückfällen...

... selbst wenn Dir bislang nichts anderes nachhaltig helfen konnte.

UI FunnelBuilder